Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Neue Konzepte in Warendorfer Jugendarbeit

In Warendorf werden neue Konzepten zur Jugendarbeit diskutiert. In den Schul- und Sozialausschüssen wird darüber nachgedacht, einen Schulsozialarbeiter zu beschäftigen. Die Schulsozialarbeit soll zusätzlich zur aufsuchenden Jugendarbeit etabliert werden. Die schon bestehende aufsuchende Jugendarbeit soll zunächst mit mehr Geld ausgestattet werden. Eine Aufstockung des Etats um 5.000 Euro ist am Abend vom Sozialausschuss der Stadt beschlossen worden. Darüber hinaus soll ein Arbeitskreis bis zu den Sommerferien klären, wie man die Sozial- und Jugendarbeit auch in den Warendorfer Schulen einbringen kann. Schon der Schulausschuss hatte sich dafür ausgesprochen, vorsorglich Geld für die Bezahlung eines Schulsozialarbeiters in den Haushalt 2008 einzustellen. Ab Herbst dieses Jahres könnte dann ein städtischer Sozialarbeiter in den Warendorfer Schulen aktiv werden.