Responsive image

on air: 

Markus & Ina
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Neue "Stolpersteine" für Warendorfer Altstadt

Am 8.12.2014 werden in Warendorf wieder „Stolpersteine“ verlegt. Sie erinnern an Bürger, die dem Nationalsozialismus zum Opfer fielen. Die Steine werden in diesem Jahr für zwei jüdische Familien und erstmals einem katholischen Ordensgeistlichen gelegt.  Insgesamt 13 neue Stolpersteine kommen an vier Stellen ins Pflaster der Warendorfer Altstadt – vor den ehemaligen Wohnungen der Menschen, die von den Nationalsozialisten vertrieben und ermordet wurden. Auf den Steinen stehen Namen, Lebensdaten und was mit den Opfern damals geschah. Daran wird auch bei der Gedenkveranstaltung  am Abend gedacht, unter anderem mit Filmen und Fotos. Die Feier findet im Mariengymnasium statt. Die Schüler hier haben die Patenschaft für einen der Steine übernommen:  Er erinnert an eine ermordete Schülerin des Mariengymnasiums.