Responsive image

on air: 

Jenny Heimann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Neue "Stolpersteine" für Warendorfer Altstadt

Am 8.12.2014 werden in Warendorf wieder „Stolpersteine“ verlegt. Sie erinnern an Bürger, die dem Nationalsozialismus zum Opfer fielen. Die Steine werden in diesem Jahr für zwei jüdische Familien und erstmals einem katholischen Ordensgeistlichen gelegt.  Insgesamt 13 neue Stolpersteine kommen an vier Stellen ins Pflaster der Warendorfer Altstadt – vor den ehemaligen Wohnungen der Menschen, die von den Nationalsozialisten vertrieben und ermordet wurden. Auf den Steinen stehen Namen, Lebensdaten und was mit den Opfern damals geschah. Daran wird auch bei der Gedenkveranstaltung  am Abend gedacht, unter anderem mit Filmen und Fotos. Die Feier findet im Mariengymnasium statt. Die Schüler hier haben die Patenschaft für einen der Steine übernommen:  Er erinnert an eine ermordete Schülerin des Mariengymnasiums.

Corona-Fälle im Kreis Warendorf deutlich gestiegen
Im Kreis Warendorf liegt die Zahl der Corona-Infektionen heute bei 54. Das Kreisgesundheitsamt meldet von gestern auf heute vier Neuinfektionen, aber auch fünf Menschen, die wieder gesund sind. Damit...
Prozess gegen Ahlener: Messerstiche eingestanden
Im Prozess gegen einen mutmaßlichen Messerstecher aus Ahlen hat der Angeklagte am ersten Prozesstag ein Teilgeständnis abgelegt. Das hat uns ein Gerichtssprecher des Landgerichts Münster bestätigt. ...
Warnstreik im Nahverkehr: Kreis Warendorf wohl nicht betroffen
Viele Bus- und Bahnpendler aus der Region brauchen heute gute Nerven. Die Gewerkschaft ver.di hat zu bundesweiten Warnstreiks im Öffentlichen Personen Nahverkehr (ÖPNV) aufgerufen. Sind wir vom Streik...
B64 in Warendorf wegen Unfall gesperrt
In Warendorf war am Mittag die vielbefahrene B64 zwischen Osttor und Freckenhorster Tor für eine Stunde voll gesperrt – wegen eines verunglückten Wendemanövers. Autofahrer und LKW-Fahrer wurden...
Jede zehnte Biotonne in Beckum ist falsch befüllt
In Beckum werden die Biomüll-Tonnen seit heute genauer unter die Lupe genommen. Fast jede zehnte der rund 220 kontrollierten Tonnen sei am Vormittag beanstandet worden, zieht die...
Ahlen schaut noch relativ entspannt auf den Corona-Hotspot Hamm
Ahlen schaut noch relativ entspannt auf Hamm, dem Corona-Hotspot in der direkten Nachbarschaft. Dort steigen die Coronafälle weiter an. Von gestern auf heute sind 37 neue Fälle dazugekommen, meldete...