Responsive image

on air: 

Ina Atig
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Neuer Kindergartenbedarfsplan aufgestellt

Der Kreis Warendorf treibt den Ausbau der Betreuung von Kindern unter drei Jahren weiter voran. Für das kommende Kindergartenjahr wurden kreisweit rund 350 neue Plätze eingerichtet. Die Kosten für das gesamte Jahr belaufen sich auf rund 33 Millionen Euro. Der Kreis wird davon etwa ein Drittel übernehmen. Ein weiteres Drittel kommt vom Land NRW. Der Rest wird von den jeweiligen Trägern und durch die Eltern aufgebracht. Durch die Erhöhung der Elternbeiträge sind für das kommende Kindergartenjahr etwa fünf Millionen Euro zusammen gekommen. Insgesamt gibt es fast 800 Betreuungsplätze für die Unterdreijährigen. Werden die Plätze in der Tagespflege hinzugezählt, sind es über 1.000 Plätze. Bei den Über Dreijährigen ist der Bedarf unterdessen zurückgegangen. Für das kommende Jahr werden nur noch 4.500 Plätze benötigt.

Kultur-Sommer am Bürgerzentrum Schuhfabrik in Ahlen
Kein Tralla-City-Sommerprogramm auf dem Ahlener Marktplatz, und auch das Ahlener Stadtfest fiel im Juni wegen der Corona-Schutzmaßnahmen aus. Das Bürgerzentrum Schuhfabrik bietet stattdessen jetzt...
WLV: Schweinehaltern im Kreis Warendorf bereitet Tönnies-Schließung zunehmend Sorge
Beim Fleischkonzern Tönnies in Rheda werden vorerst noch keine Tiere geschlachtet und zerlegt: das ist das Ergebnis eines vierstündigen Arbeitstreffens mit Behördenvertretern, Unternehmensvertretern...
Bürgercampus in Ahlen - Befragung läuft schleppend
Der neue Bürgercampus in Ahlen soll vor allem naturnah und freizeitorientiert gestaltet werden: das kristallisiert sich derzeit aus der aktuellen Bürgerbefragung heraus. Bislang haben die Ahlener...
Deutsche Verkehrswacht im Kreis Warendorf rät: Schulweg üben in den Sommerferien
Noch ist nicht ganz klar, wie es nach den Sommerferien mit dem Schulbetrieb weitergeht. Trotzdem rät die Deutsche Verkehrswacht im Kreis Warendorf den Eltern die Ferien zu nutzen, um mit den...
Alle Coronatest bei Westphal in Herzebrock negativ
Eine gute Nachricht gibt es aus dem Kreis Gütersloh: Bei keinem weiteren Beschäftigten des Fleischbetriebs Westphal im benachbarten Herzebrock-Clarholz ist das Coronavirus nachgewiesen worden, hieß es...
St. Elisabeth Hospital Beckum lockert Besuchsverbot
Nachdem im Marienhospital in Oelde seit Dienstag wieder Patienten besucht werden dürfen, wird jetzt auch im St. Elisabeth Hospital Beckum das Besuchsverbot gelockert: ab heute dürfen auch dort wieder...