Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

NordwestBahn ist zufrieden mit Schienenersatzverkehr

Der Schienenersatzverkehr zwischen Münster und Warendorf läuft offenbar ganz gut. Katrin Hofmann, Sprecherin der NordwestBahn, ist zufrieden. Im Radio WAF-Gespräch schränkt Hofmann aber ein: Die Busse seien - im Gegensatz zum Zug - vom Verkehr auf der Straße abhängig. Gerade im Berufsverkehr könne es daher manchmal zu Verspätungen kommen. Die Sperrung der Schienenstrecke dauert noch bis zum 22 Oktober. Danach wird einige Tage auf der Strecke Warendorf/Rheda-Wiedenbrück gebaut. Ab dem 26. Oktober soll der Warendorfer wieder fahren.