Responsive image

on air: 

Kerstin Pelster
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Notarztversorgung: Marienhospital kündigt Vertrag

Die Stadt Oelde hat die Notarztversorgung neu ausgeschrieben. Bislang arbeitet sie in dem Bereich mit dem Marienhospital zusammen. Das hat aber den Vertrag zum 30. Juni gekündigt. Darüber haben Stadt Oelde und das Krankenhaus jetzt die Öffentlichkeit informiert. Bislang stellt das Marienhospital werktags einen Notarzt, der bei Einsätzen abgeholt wird. Die Krankenhaus-Geschäftsführung nennt Gründe für die Kündigung: Ärztemangel, schwangerschaftsbedingte Personalausfälle und eine veränderte Arbeitszeitgesetzgebung. Dazu kommen hohe Qualifikationsanforderungen an Notärzte. Das Krankenhaus kann nicht sicherstellen, dass man immer einen Notarzt entbehren werden kann. Das ist besonders nachts unter Umständen ein Problem. Die Bürger müssen sich aber keine Sorgen machen, versichern die Vertreter von Stadt und Krankenhaus: Lücken in der notärztlichen Versorgung wird es nicht geben. Sollte sich zum 1. Juli kein neuer Anbieter finden, soll erstmal ein gemeinsam entwickeltes Modell greifen.