Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Obduktionsergebnis liegt vor

Der junge Mann, der gestern Morgen tot in der Werse in Beckum aufgefunden wurde, ist das Opfer eines Unfalles. Das teilt die Kreispolizei jetzt mit. Das Gerichtsmedizinische Gutachten aus Münster liegt jetzt vor. Die Staatsanwaltschaft hatte die Obduktion angeordnet, um zu klären, ob der junge Mann das Opfer eines Verbrechens ist. Er war schnell als 17-jähriger Beckumer identifiziert worden, aber es war unklar, ob Gewalt- oder Fremdeinwirkung vorlag. Immerhin war die Werse, in der das Opfer lag, an dieser Stelle nur etwa 30 Zentimeter tief. Jetzt ist klar: der Mann ist ertrunken. Zeugen hatten ausgesagt, ihn am Abend des Rosenmontags zuletzt gesehen zu haben. Hinweise auf eine Gewalttat haben sich laut rechtsmedizinischem Institut der Universität Münster nicht ergeben.