Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Oelde in der Haushaltssperre

Die Stadt Oelde hat eine Haushaltssperre erlassen. Ab sofort sind nur noch die nötigsten oder speziell genehmigte Ausgaben zulässig. Stadtkämmerer Michael Jathe und Bürgermeister Karl-Friedrich Knop haben sich zu diesem Schritt entschieden. Sinkende Gewerbesteuereinnahmen strapazieren den Haushalt der Stadt, jetzt kommen auch noch die zusätzlicher Belastungen nach dem Hochwasser dazu. Man habe schon mit etwa 1,3 Millionen Euro weniger Gewerbesteuer gerechnet, aber selbst das werde voraussichtlich nicht erreicht. Um nicht weiter in die roten Zahlen abzugleiten, habe man jetzt die Notbremse gezogen, heißt es von der Stadt. Bürgermeister Knop kritisiert jetzt auch das Land: zum einen habe man schon vergangene Woche um Hilfe bei der Beseitigung der Hochwasserschäden gebeten – eine Antwort stehe aber noch aus. Zum anderen habe das Land Oelde bei der Verteilung der Mittel für finanzschwache Kommunen übergangen, obwohl Oelde einen strukturell defizitären Haushalt habe.