Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Offener Brief gegen Gemeindefinanzierungsgesetz

In einem offenen Brief machen die Bürgermeistersprecher des Münsterlandes Front gegen das neue Gemeindefinanzierungsgesetz. Das Schreiben soll noch an dieser Woche an die zuständigen Ministerien, die Landtagsabgeordneten und Ministerpräsidentin Kraft verschickt werden. Außerdem bitte man um ein persönliches Treffen mit der Ministerpräsidentin, sagte uns der Bürgermeistersprecher für den Kreis Warendorf, Karl-Uwe Strothmann. Man wolle eine ausgewogene Lösung, mit der alle leben könnten, sagte er im Gespräch mit Radio WAF. Beckums Verwaltungschef schloß auch eine Klage nicht aus, sollte das Gesetz in Kraft treten. Nach aktuellen Zahlen auf neuer Grundlage würde nach Strothmanns Angaben allein der Kreis Warendorf 6,7 Millionen Euro verlieren. Für das Münsterland spricht er von 55,7 Millionen Euro.