Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Ordnungsämter geben Tipps für Osterfeuer

Wenige Tage vor Ostersonntag geben die Ordnungsämter im Kreis Warendorf Tipps zum richtigen Abbrennen der Feuer. Genaue Regelungen bestimmen, wo, wann und wie ein Osterfeuer angezündet werden darf. Nicht zu nahe an Wohngebieten und nur am Ostersonntag, außerdem muss das Feuer angemeldet sein, das sind einige Bestimmungen für die Organisatoren von Osterfeuern. Und auch beim Brennmaterial gibt es Vorgaben: pflanzliche Abfälle wie Reisig und Strauchwerk können verbrannt werden, Spanplatten, Möbelstücke, Holzzäune und andere behandelte oder beschichtete Holzabfälle nicht. Kurz vor dem Anzünden sollte der Holzstoß noch einmal gründlich umgeschichtet werden, weil sich häufig Kleintiere im aufgeschichteten Geäst versteckt haben.