Responsive image

on air: 

Marvin Konrad
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Ostholt hat Verständnis für Verbandsentscheidungen

Der Warendorfer Mannschafts- Weltmeister und- Olympiasieger im Vielseitigkeitsreiten Frank Ostholt reagiert geschockt, auf den Beschluss, die Kader der olympischen Disziplinen aufzulösen. Von dieser Entscheidung ist auch er betroffen. Im Radio WAF Interview äußerte er aber auch Verständnis. Die Situation des Reitsports sei extrem schwierig, daher könne er verstehen, dass jetzt ein Schlussstrich gezogen werde. Ostholt fürchtet aber keinen Imageschaden für seine Disziplin oder seine Person, schließlich habe er sich und seine Mannschaft, soweit er das beurteilen könne, richtig und regelkonform verhalten. Daher können sie nun durch die Kommission von dem Generalverdacht befreit werden. Ostholts Ziel in dieser Saison sind die Europameisterschaften im Vielseitigkeitsreiten im September in Frankreich. Bis dahin müsse es wieder Nationalmannschaften geben.