Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Paketboten als Einbrecher

Nach einer ungewöhnlichen Einbruchsserie hat die Polizei in Düsseldorf einer vierköpfigen Bande vom Balkan das Handwerk gelegt. Die Männer sollen insgesamt knapp 50 Einbrüche innerhalb kurzer Zeit begangen haben, zwei davon in Warendorf. Zwei der Männer waren laut Ermittlungen Paketboten. Mit ihren Paketfahrzeugen waren die beiden in Wohngebieten unterwegs, um hier nach geeigneten Tatorten Ausschau zu halten. Später fuhren die beiden nach Angaben der Polizei auch den 41jährigen Haupttäter mit den Lieferwagen zu den Tatorten, auch die Beute im Gesamtwert von knapp 100.000 Euro wurde damit transportiert. Sonderermittler der Polizei stoppten die Bande vor wenigen Tagen auf frischer Tat. Die Staatsanwaltschaft spricht von einem ungewöhnlichen Fall von organisierter Kriminalität, die direkte Einbindung von Paketboten sei neu und so noch nicht da gewesen.