Responsive image

on air: 

Leonie Lagrange
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Paul-Gerhard-Schule in Beckum könnte früher umziehen

Die beiden Beckumer Grundschulen Eichendorff-Schule und Paul-Gerhard-Schule sollen 2021 an einen gemeinsamen Standort ziehen. Für die Kinder der Paul-Gerhard-Schule könnte der Umzug aber schon früher kommen als geplant, nämlich Ende 2019. Das war am Abend Thema im Haupt- und Finanz-Auschuss. Ein vorgezogener Umzugstermin sei möglich, denn der neue Standort an der ehemaligen Ketteler-Schule sei dafür bereit, sagte uns Bürgermeister Karl-Uwe Stroth-mann. Hinter-grund ist: Der Kreis Warendorf will das jetzige Gebäude der Paul-Gerhard-Schule für eine neuen Förderschul-Standort haben. Allerdings soll der schon 2020 an den Start gehen, also ein Jahr vor der Grundschul-zusammenlegung. Jetzt sind die Verwaltung und die Eltern der Schüler der Paul-Gerhard-Schule gefragt, ob sie sich den verfrühten Umzug vorstellen könnten. In die neue Förderschule soll auch die Overberg-Förderschule integriert werden. Deren Gebäude soll später einer neuen KiTa für bis zu 6 Gruppen weichen. Da bereits jetzt schon Beckum dringend KiTa-Plätze benötigt, wird die Stadt den Martini-Kindergarten von der katholischen Kirche anmieten. Die Kinder dort ziehen dann in die umgebaute Martini-Kirche.