Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Pendler im Kreis

Etwa jeder zweite Beschäftigte in NRW pendelt über die Grenzen seines Wohnortes zur Arbeitsstelle. Nach Daten des statistischen Landesamtes liegen die Pendlerquoten in den Kommunen des Kreises Warendorf zum Teil noch deutlich höher. In Drensteinfurt verlassen zum Beispiel drei Viertel aller Erwerbstätigen ihren Wohnort für die Arbeit. In Beelen, Ennigerloh, Everswinkel, Ostbevern, Sassenberg, Telgte und Wadersloh sind es noch über 60 Prozent. Die wenigsten Pendler haben Beckum, Ahlen und Oelde mit weniger als 50 Prozent. Beckum ist auch die Einzige Stadt im Kreis, in die mehr Arbeitnehmer einpendeln als auspendeln. Gut 9.000 kommen zum Arbeiten nach Beckum. Dem gegenüber fahren etwa 8.500 Beckumer zum Arbeiten woanders hin.