Responsive image

on air: 

Klaus Hölscher
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Pilotprojekt erleichtert Berufsorientierung

Die Berufsorientierung fällt Schülern von neunten Klassen im Kreis jetzt leichter. Ein frisch abgeschlossenes Projekt hat ihnen geholfen. Zwei Schulen haben an der „Potenzialanalyse in Klasse 9“ teilgenommen, heißt es aus dem Kreishaus. Bilanz wurde jetzt im Spakassenforum in Warendorf gezogen. Das Gymnasium Laurentianum in Warendorf und die Fritz-Winter-Gesamtschule in Ahlen nahmen an dem Projekt teil. Insgesamt waren es 750 Schüler, die besondere Übungen und Tests absolvieren mussten. Damit wurden ihre Interessen und Potenziale herausgefiltert – das sollte ihnen die  Entscheidung für einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz erleichtern. Für die achten Klassen gibt es soetwas schon, vom Land gefördert. Diese Analysen werden im Kreis flächendeckend durchgeführt. Das jetzt abgeschlossene Pilotprojekt baut darauf auf. Es geht dann darum, die Erkenntnisse aus den achten Klassen zu überprüfen und zu vertiefen. Fachlich begleitet wurde das Ganze von den Universitäten Münster und Jena – und finanziell unterstützt in den vergangenen drei Jahren von der Sparkasse Münsterland Ost.