Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Polizei befragt Temposünder

Die Polizei im Kreis Warendorf will überprüfen, wie wirksam Geschwindigkeitskontrollen sind. Dazu werden geblitzte Autofahrer ab sofort nach ihrer Meinung befragt. Zehn angehende Polizeikommissare befassen sich mit dem Projekt. Zu hohe Geschwindigkeit ist nach wie vor Unfallursache Nummer eins im Kreis Warendorf. Bis einschließlich September sind in diesem Jahr schon 955 Menschen bei Verkehrsunfällen verletzt oder getötet worden. Um diese Zahl zu senken, setzt die Polizei auf Kontrollen. Die Frage ist nur: sind die überhaupt wirksam? Und wird an den richtigen Stellen geblitzt? Um das herauszufinden, befragen die Polizei-Studenten in den kommenden Wochen Autofahrer, noch bis Mitte Dezember. Das Ergebnis soll dann voraussichtlich im Januar präsentiert werden. Der Fragebogen lässt sich auch im Internet ausfüllen, auf www.verkehrssicherheitinwaf.de .