Responsive image

on air: 

Marvin Konrad
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Polizei bewacht Stadion

Für den SC Preußen Münster geht es heute in der dritten Fußball-Liga um wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Im Preußen-Stadion mit mehr als 15.000 Zuschauern ausverkauften Preußen-Stadion ist der VfL Osnabrück zu Gast. Das Spiel um 18 Uhr 30 beschäftigt vorab auch die Polizei. Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen begleiten das Risikospiel. Das Stadion wird seit Tagen bewacht, die Osnabrücker Fans, die mit dem Zug anreisen, werden direkt zum Stadion eskortiert. Dazu sperrt die Polizei zeitweise am Nachmittag den Bereich um den Hauptbahnhof. Auch rund um die Hammer Straße werden erhebliche Behinderungen erwartet. Strenge Einlasskontrollen sollen verhindern, dass Wurfgeschosse oder Feuerwerkskörper ins Stadion geschmuggelt werden. Die Polizei und auch die Preußen hoffen auf ein ungetrübtes Fußballfest, so wie es vor zweieinhalb Wochen in Bielefeld war.