Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Polizei rät zu Winterreifen

Zu Beginn des Winters und bei ersten glatten Straßen weißt die Polizei die Autofahrer im Kreis Warendorf auf die Pflicht zum Fahren mit Winterreifen hin. Mitte vergangenen Jahres habe sich die Gesetzeslage verändert, jetzt drohen Strafen und Einbußen beim Versicherungsschutz, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Münster. Wer auf Sommerreifen oder abgefahrenen Winterreifen fährt, und durch durchdrehende Räder, lange Bremswege oder Schleudern in Kurven auf sich aufmerksam macht, der muss mit einem Verwarngeld rechnen. 20 Euro wären in so einem Falle fällig, so ein Polizeisprecher. Sollte es zu Behinderungen für andere Fahrer kommen, wird es teurer, dann sind 40 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg vorgesehen. Grundsätzlich gilt: Bei Schneefall oder auch Glatteis sind Winterreifen anzuraten. Denn bei Unfällen könnten Versicherungen nicht voll in Zahlung treten.