Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Polizei setzt Suche nach Telgterin fort

Seit dem Vormittag läuft die unterbrochene Suche nach der vermissten Frau in Telgte weiter. Weil ein sogenannter "Mantrailer"-Hund gestern die Polizei an die Ems geführt hat, konzentriert sich die Suche heute auf den Fluss im Bereich Dümmert-Parkplatz. Im Einsatz sind zur Zeit Leichenspürhunde, die von einem Boot aus suchen. Ausserdem suchen Polizei-Taucher der Technischen Einsatzgruppe aus Wuppertal verdächtige Stellen in der Ems ab. Gestern waren bereits Taucher der Ahlener Feuerwehr eingesprungen, weil die Polizei-Spezialisten aus Wuppertal anderweitig im Einsatz waren.
Die 53-jährige Frau wird seit der Nacht zu Samstag vermisst. Die Vermisste wollte am frühen Samstagmorgen von einer Bekannten an der Ostbeverner Straße zu Fuß nach Hause zum Warendorfer Landweg gehen. Dort kam sie nicht an. Familie und Freunde hatten seit dem Wochenende mit Plakaten nach ihr gesucht.  Auch ein Hubschrauber kreiste über Telgte. Die Suche nach ihr war entlang der Ems konzentriert worden, weil sie - egal welchen Weg sie gegangen wäre - dort entlang gekommen wäre.