Responsive image

on air: 

Jenny Heimann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Polizei warnt vor Trick- und Taschendieben

Der Schrecken ist groß, wenn man nach dem Einkaufen oder beim Bummel über den Weihnachtsmarkt feststellen muß: die Geldbörse ist weg. Eine Seniorin aus Warendorf war erst gestern wieder Opfer eines Taschendiebstahls geworden. Die Kreispolizei warnt deshalb nochmals eindringlich vor Taschen- und Trickdieben. Die Seniorin war mit ihrem Mann in einem Supermarkt an der Splieterstrasse in Warendorf. Sie wurden dort von einem jungen Mann angesprochen, der Hilfe brauchte. Die Warendorfer halfen und stellten allerdings dann an der Kasse fest: ihre Geldbörse ist weg. Die Masche ist nicht neu, aber die Trickdiebe schaffen es immer wieder, damit durchzukommen. Entweder arbeiten die Trickdiebe alleine oder mit mehreren. Wichtig ist, betont die Polizei, aufmerksam zu sein, gesundes Mißtrauen an den Tag zu legen, wenn Fremde sie ansprechen. Und die Tasche sollte auch – gerade beim Einkaufen – nicht einfach unbeobachtet am Einkaufswagen baumeln.