Responsive image

on air: 

Leonie Lagrange
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Polizei zieht positive Rosenmontagsbilanz

Aus polizeilicher Sicht sind die Rosenmontagszüge im Kreis ruhig verlaufen. Bis 18:00 Uhr gab es hauptsächlich kleinere Vorfälle. In Warendorf mussten Polizisten bei einer Schlägerei einschreiten. In Beckum wurde ein 18-jähriger Karnevalsbesucher mit Drogen erwischt, ebenso in Sendenhorst. Hier gab es außerdem für zwei junge Männer einen Platzverweis. Ab dem Abend häuften sich die alkoholbedingten Einsätze, heißt es von der Kreispolizei. 22 karnevalsbedingte Einsätze verzeichnete die Polizei am Abend und in der Nacht. Hauptsächlich ging es dabei um Körperverletzungen durch Betrunkene. Polizisten erteilten 27 Mal Platzverweise und nahmen zwei Menschen in Gewahrsam. Bisher liegen zwölf Strafanzeigen wegen Körperverletzung vor, außerdem drei wegen Sachbeschädigung eine wegen Widerstands gegen Polizeibeamte. Außerdem gab es einige Drogenfunde und Diebstähle. Verletzt wurden insgesamt acht Menschen, hinzu kommt noch ein Polizist, der leicht verletzt wurde, als er einen Tatverdächtigen verfolgte. Insgesamt 17 betrunkene Jugendliche sind den Jugendschutzstellen zugeführt, zwei Minderjährige an den Rettungsdienst übergeben worden.