Responsive image

on air: 

Leonie Lagrange
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Pony legt Zugverkehr lahm

Ein Pony hat am Morgen für erhebliche Zugverspätungen gesorgt. Das Tier wurde gegen 5.30 Uhr auf dem Bahnsteig in Ostbevern gesichtet. Der Lokführer eines Zuges, der mit Schritttempo die Stelle passierte, meldete der Bundespolizei, dass das Pony neben dem Zug Richtung Ems herlaufe. Die Strecke zwischen Münster und Osnabrück wurde daraufhin beidseitig gesperrt. Kreispolizei und Bundespolizei suchten nach dem Pony, das eine knappe Stunde später auch gefunden wurde. Danach konnten die Züge wieder fahren. Die Bilanz: 12 Züge verspäteten sich um 476 Minuten. Jetzt sucht die Polizei nach dem Halter des Ponys.