Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Prävention an Ahlener Schulen mit Hlfe der Glückauf-Stiftung

Wie mit psychischem Druck und seelischen Krisen umgehen? – Damit beschäftigen sich zurzeit 250 Jugendliche der Sekundarschule und des Städtischen Gymnasiums in Ahlen. Das teilt die Stadt Ahlen mit. Die sogenannten Sensibilisierungstage werden von der Glückauf-Stiftung finanziell unterstützt. Seelische Krisen sollten bereits in der Schule aufgegriffen werden. Problemen wie Drogen, Alkohol, Gewalt, Schulabbruch, verletzendes Verhalten oder sogar Suizid-Gedanken könne man so vorbeugen. Bei den Sensibilisierungstagen werden die Jugendlichen von dem Projektteam „Verrückt? Na und!“ aus Münster begleitet. In den Workshops lernen die Jugendlichen welche Warnsignale es für psychische Krisen gibt, wie man sie erkennt und wie man den ersten Schritt macht – nämlich Hilfe holen. Auch Gespräche mit Betroffenen, die eine Krise bewältigt haben stehen auf dem Stundenplan. Im Juni gehen die Projekttage zu Ende.