Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Preiserhöhung im Schienenpersonennahverkehr

Das Bahnfahren im Münsterland und damit auch im Kreis Warendorf wird im Schnitt rund 4 Prozent teurer. Der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr hat am Nachmittag in Münster der Erhöhung mehrheitlich zugestimmt. Das bedeutet zum Beispiel: wer ein Einzel-Ticket von Warendorf nach Münster zieht, muss demnächst 20 Cent mehr hinlegen und zwar 5 Euro 40. Auch die anderen Tarif-Gattungen werden im Schnitt um 4 Prozent teurer. Der ZVM, der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Münsterland, begründet den Schritt mit steigenden Sach- und Personalkosten und den reduzierenden Zuschüssen. Generelle Zielsetzung der diesjährigen Maßnahme sei es, eine gewisse Marktberuhigung zu erreichen. Zum 1. August 2007 soll der neue Münsterland-Tarif gelten.