Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Prognose: Immer weniger Menschen arbeiten im Kreis

Im Kreis Warendorf wird es immer weniger arbeitende Menschen geben. Das prognostizieren die Landesstatistiker für das nächste Vierteljahrhundert. Eine Modellrechnung des Landes hat die Zahlen bis zum Jahr 2040 geschätzt. Die Prognose geht davon aus, dass die Zahl der arbeitenden Männer bis dahin von knapp 82.000 auf etwa gut 70.000 sinkt. Bei den Frauen sieht es ähnlich aus: von jetzt noch rund 65.000 sinkt die Zahl auf etwa 52.000. Bei beiden Geschlechtern ist ein konstanter Rückgang zu verzeichnen. Landesweit steigt bis 2020 die Gesamtzahl arbeitender Menschen um gut fünf Prozent, langfristig sinken aber die Zahlen auch hier. Das alles könnte sich aber noch deutlich ändern, so die Statistiker: aktuelle Entwicklungen wie vor allem der Zuzug von Schutzsuchenden seien noch nicht mit einberechnet.