Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Protest gegen niederländische Flughafenpläne

NRW-Verkehrsminister Lutz Lienenkämper bedauert die Entscheidung des niederländischen Provinzparlaments, den ehemaligen Militärflughafen auszubauen. Er sieht durch einen Verkehrsflughafen bei Enschede erhebliche Nachteile für die gesamte Region. Hauptkritikpunkt ist die Nähe zum Flughafen Münster-Osnabrück. Zwei Flughäfen in so geringer Entfernung zueinander seien zur Versorgung der Region nicht notwendig, sagte Lienenkämper. Er bot den Niederlanden nochmals an, sich stärker am FMO zu beteiligen. Auch die Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen kritisiert den Beschluß - er sei volkswirtschaftlich unsinnig. Die IHK wies gleichzeitig darauf, dass es erstmal um eine politische Willensbekundung gehe. Ob die Pläne mit einem privaten Investor auch umgesetzt werden, ist noch offen. Die Verantwortlichen am FMO gehen davon aus, dass in der Angelegenheit noch lange nicht das letzte Wort gesprochen worden ist.