Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Prozess gegen Mutter von ausgesetztem Säugling geht weiter

Vor dem Landgericht Bielefeld ist der Prozess gegen eine junge Mutter weitergegangen. Die Frau hatte gestanden, ihr Neugeborenes direkt nach der Geburt in Gütersloh ausgesetzt zu haben. Vor Gericht ist sie jetzt weiter in Bedrängnis geraten. Zwei Zeugen sagten gestern aus, dass das neugeborene Baby sehr versteckt im Gebüsch abgelegt worden war. Die entscheidende Frage ist nun, ob die Mutter das Kind so tief im Gebüsch versteckt hat, um es dort sterben zu lassen. Die Aussage der Anwohnerin, die das Kind gefunden hatte, lässt darauf schließen. Auch ein Rettungssanitär erklärte, er habe das Baby erst entdeckt, als er tief in die Hecke gekrochen sei. Ein Gutachter hält es für möglich, dass die Frau ihre Schwangerschaft verdrängt habe. Der Prozess wird fortgesetzt.