Responsive image

on air: 

radio waf deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Radfahrerin lebensgefährlich verletzt

Auf der B 51 in Telgte hat es am Nachmittag einen schweren Verkehrsunfall gegeben: eine Radfahrerin wurde kurz vor dem Abzweig zur B 64 von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt. Nach ersten Angaben der Polizei wollte sie die Straße überqueren. Ein Rettungshubschrauber brachte sie in eine Klinik nach Münster. Die Unfallaufnahme laufe noch, hieß es vor wenigen Minuten von der Polizei. Mehr konnte sie uns noch nicht sagen. Erst gestern hatte es in Telgte einen Unfall mit einem Fahrradfahrer gegeben. Auch er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Münster geflogen.

Frauenleiche in Hamm: Tatverdächtiger kommt in Untersuchungshaft
Im Fall der getöteten Frau in Hamm hat der Haftrichter entschieden: Der 27-jährige Verdächtige kommt noch heute in Untersuchungshaft. Das hat uns sein Anwalt Dennis Kocker bestätigt. Auch...
Klimapilger nehmen zwölf Forderungen aus Warendorf mit
In Warendorf haben heute 800 Schülerinnen, Schüler und Kindergartenkinder die Klimapilger verabschiedet – mit selbstgebastetelten Plakaten „Klima ist prima“ und „Bäume sind goldwert“. Die Pilger...
1500 Schülerinnen und Schüler auf der BOM in Warendorf
Die Berufsorientierungsmesse in Warendorf, kurz BOM, ist heute zu Ende gegangen. Zwei Tage lang konnten sich Schülerinnen und Schüler über Ausbildungs – und Berufsmöglichkeiten informieren. 70...
Impfaktionen in Neubeckum und Drensteinfurt
Morgen (24.09) wird eine Impfaktion in der Moschee in Neubeckum durchgeführt. Von 10.30 Uhr bis 14.30 Uhr kann man sich dort gegen das Corona-Virus immunisieren lassen, heißt es aus dem Kreishaus....
Hohe Impfquote bei Freckenhorster Werkstätten
Die Impfquote in den Freckenhorster Werkstätten ist hoch. Das teilt der Förderverein der Werkstätten mit. Über Zahlen wurde  im Rahmen einer Vorstandssitzung berichtet. Die Einrichtung eines eigenen...
Tipps zum richtigen Verhalten bei Einbrüchen
Die dunkle Jahreszeit beginnt. Deswegen klärt der Verein Netzwerk Zuhause sicher e.V. mit Sitz in Münster aktuell über das richtige Verhalten beim Einbruch auf. Ruhe bewahren und die Polizei rufen,...