Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Raiffeisen-Standort im Sendenhorster Westen abgelehnt

Die Raiffeisen Warendorf e.G. in Sendenhorst plant schon seit längerer Zeit einen Standortwechsel in den Westen der Stadt. Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt sprach sich jetzt aber deutlich dagegen aus. Im Sinne der Stadtentwicklung soll der Westen der Stadt gewerbefrei bleiben, hieß es. Stattdessen wird ein Standort in einem Gewerbegebiet im Osten vorgeschlagen.  Laut Raiffeisen ist der aber unwirtschaftlich. So kämen viele Kunden aus der Landwirtschaft aus dem Westen von Sendenhorst. Die müssten dann mit den Fahrzeugen immer durch die Innenstadt. Die Stadtverwaltung hat den Vorschlag der Raiffeisen mitgetragen. Die Diskussion um den Standort im Westen sei aber seit gestern endgültig vorbei, sagte Streffing im Radio WAF-interview. Jetzt müsste eine neue sinnvolle Alternative gefunden werden. Bis dahin bleibt die Raiffeisen an ihrem alten Standort an der Telgter Straße.