Responsive image

on air: 

Jenny Heimann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Rathäuser für Volksbegehren geöffnet

Auch im Kreis Warendorf hatten gestern alle Rathäuser ausnahmsweise für vier Stunden geöffnet. Der Grund: ein Volksbegehren für die Wiedereinführung des G9 – als für neun statt acht gymnasiale Schuljahre bis zum Abitur. In ganz NRW hatten die Rathäuser gestern geöffnet, obwohl Sonntag war. Das landesweite Volksbegehren brachte an seinem ersten Eintragungssonntag aber nach ersten Ergebnissen mäßige bis schwacher Resonanz. Während zum Beispiel in Beckum und Ahlen gestern jeweils 68 Menschen gezählt wurden, die sich eintrugen, waren es in Warendorf nur 26 – und in Oelde sogar nur sechs. Es ist allerdings noch bis Anfang Juni Zeit, sich einzutragen, und es wird auch noch drei weitere sogenannte Eintragungssonntage geben.