Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Rathaus bleibt im Rathaus

Das Ahlener Rathaus bleibt im Rathaus. Der Rat hat sich am Abend mit deutlicher Mehrheit für die Sanierung des maroden Gebäudes ausgesprochen. Ein Umzug in die Arbeitsagentur ist damit vom Tisch. Die Rathaus Befürworter haben sich mit 32 zu 13 Stimmen durchgesetzt. Die SPD Fraktion stimmte ebenso geschlossen für die Sanierung wie die Freien Wähler und die „Bürgerliche Mitte“. Weil auch die überwiegende Mehrheit der CDU dafür war, hatte die lange favorisierte Umzugslösung keine Chance mehr. Die wäre laut Gutachten zwar günstiger gewesen, die ungewisse Zukunft des Rathausgebäudes und der, nach Ansicht vieler, viel zu hohe Kaufpreis der Arbeitsagentur, gaben aber letztlich den Ausschlag. Jetzt soll geprüft werden, was wirklich saniert werden muss, und wie teuer das ist. Ein saniertes Rathaus könnte, bei optimalem Verlauf in 5 bis 6 Jahren fertig und der jetzige Name Tropfsteinhöhle Geschichte sein.