Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Raubüberfall war nur vorgetäuscht

Der Raub eines Autos auf einem Autobahnparkplatz bei Beckum im Juli war nur vorgetäuscht. Das haben die Ermittlungen der Polizei jetzt ergeben. Ein 40jähriger Mann hatte angegeben, auf dem Parkplatz "Stettin" an der A 2 überfallen worden zu sein. Angeblich hatten ihn unbekannte Täter mit einer Schußwaffe bedroht und den gemieteten hochwertigen BMW geraubt. Tatsächlich hatte der Überfall gar nicht stattgefunden. Die Ermittlungen ergaben, dass der Wagen bereits Tage vor der angeblichen Tat ins Ausland gebracht worden war - möglicherweise aus Geldnot. Der 40-jährige selbst hat sich zu den Hintergründen oder zu seinen Motiven bisher nicht geäußert.