Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Razzia auch in Beelen

Im Zuge eines Ermittlungsverfahrens der Staatsanwaltschaft Nürnberg sind Durchsuchungen in ganz NRW erfolgt. Durchsucht wurde auch ein Objekt im Kreis Warendorf. Es geht dabei um einen Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz. Die Ermittlungen richten sich gegen einen Chemiegroßhändler und Groß- und Mehrfachabnehmer. Sie stehen im Verdacht Gamma Butyrolacton- kurz GBL, von dem Chemiegroßhändler bezogen und vorrätig gehalten zu haben. GBL wird in der Industrie als Lösungsmittel genutzt, als Droge kann es einen rausch oder Benommenheit auslösen. Insgesamt sind in NRW 36 Objekte durchsucht worden, darunter auch ein Objekt in Beelen. Ein 28- jähriger Mann wird verdächtigt, GBL als KO- Tropfen genutzt zu haben. Weitere Einzelheiten will das Bayrische Landeskriminalamt morgen Vormittag in München bekannt geben.