Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Regionale Baukultur wird gefördert

Das Bündnis für regionale Baukultur des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe hat sich am Nachmittag im Haus Nottbeck in Oelde-Stromberg vorgestellt. Der LWL berät und unterstützt Kreise, Städte und Gemeinden dabei, ihre örtliche Baukultur zu erhalten und zu fördern. Der Kreis Warendorf macht das schon mit seinem integrierten ländlichen Entwicklungskonzept, kurz ILEK. Das soll nun auch zum LWL-Bündnis gehören. Man möchte gern Netzwerke knüpfen, sagte der Umweltdezernent des Kreises, Friedrich Gnerlich. Er denkt an Kontakte zu Architekten, aber auch zu Vertretern der Kommunen und Heimatvereinen.