Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Reinhard Schultz heute vor Gericht

Der heimische SPD Bundestagsabgeordnete Reinhard Schultz steht heute vor Gericht. Im wird vorgeworfen im Januar 21007 einen Privatflug vom Flughafen Münster Osnabrück nach Berlin über den Bundestag abgerechnet zu haben. Grund für den Flug soll eine gerichtliche Auseinandersetzung mit einem Bürger gewesen sein. Der Prozess war dann allerdings kurzfristig abgesagt worden. Deswegen konnte Schultz die Flugkosten nicht über das Gericht abrechnen. Darum soll er die 460 Euro über die Bundestagskasse abgerechnet haben. Gegen den Everswinkler war darum ein Strafbefehl über 7tausend 5hundert Euro verhängt worden. Dagegen hat Schultz jetzt Widerspruch eingelegt, über den heute vor dem Amtsgericht Tiergarten verhandelt wird. Das Urteil soll schon heute fallen.