Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Reisen nach Tunesien umgebucht

Die Reisebranche rechnet 2015 mit einem Rekordjahr. Schwierig ist die Lage angesichts der Terroranschläge allerdings in Nordafrika. Das können auch die Reisebüros aus dem Kreis Warendorf bestätigen. Jenny Heimann mit den Einzelheiten. Kreuzfahrten nach Ägypten werden zwar noch gut gebucht, aber vor allem Tunesien liegt klar unter Vorjahrsniveau. Beim Derpart Reisebüro in Beckum  wurden schon im Frühjahr kaum noch Reisen nach Tunesien vermittelt. Das Reisebüro Dr. Pieper Ahlen hat seit den Anschlägen keinen einzigen Reisenden mehr nach Tunesien geschickt – alle bereits gebuchten Touren wurden auf Wunsch der Reisenden kostenlos umgebucht. Dasselbe gilt für das Reisebüro Lückertz in Warendorf. Hier gab es aber auch bereits erste Anfragen, ob man im Moment besonders günstig nach Tunesien reisen könne. Das sei zwar nicht der Fall, aber Tunesienreisen seien immer relativ günstig.