Responsive image

on air: 

Markus Bußmann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Reiten in Wäldern weiter erlaubt

Das Reiten ist im Kreis Warendorf weiterhin auch in Waldgebieten ohne Einschränkungen möglich. Das hat der Ausschuss für Wirtschaft, Umwelt und Planung des Kreises Warendorf beschlossen. Damit können Reiter auch private Strassen und Wege durch Waldgebiete nutzen. Das Reiten in der freien Landschaft ist in NRW im Landschaftsgesetz geregelt. Es sieht vor, dass das Reiten zum Zweck der Erholung über öffentliche Strassen hinaus auch auf privaten Strassen und Wegen erlaubt ist. Ausnahme sind die Wälder, in denen man eigentlich nur auf öffentlichen Wegen und Reitwegen reiten darf. Außer im Kreis Warendorf: Die hier für 6 Waldgebiete geltende Freistellungsregelung ist für zehn Jahre verlängert worden. Die Gebiete Bockholts Busch in Neuwarendorf und Loburg-Hülsheide in Ostbevern können erst dann den Reitbetrieb einschränken, wenn bis Januar 2010 ausreichend Reitwege angelegt wurden.