Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Reiter ohne Nationalmannschaften

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung und das Deutsche Olympiade-Komitee für Reiterei in Warendorf haben ihre Kader aufgelöst. Das betrifft die Spitzenreiter in den Disziplinen Springen, Dressur und Vielseitigkeit. Es geht um die Reihe von Manipulations- und Dopingvorwürfen, dass jetzt Konsequenzen folgen. Die Glaubwürdigkeit soll wieder hergestellt werden. Eine unabhängige Kommission des deutschen Olympischen Sportbundes wird sowohl Verbandsfunktionäre als auch die Reiter untersuchen. Die Reiter müssen sich zu ihrer Einstellung und zum eigenen Verhalten als Spitzensportler äußerm. Die Reiter sollen zeigen, dass sie sauberen Sport betreiben. Die Kommission kann dann die Reiter wieder für die Kader vorschlagen und dann wird vom Verband entschieden. Die ersten Ergebnisse der kommission sollen Ende Juni vorliegen. Eines steht aber jetzt schon fest: Ludger Beerbaum wird bis auf weiteres nicht mehr für eine deutsche Nationenpreismannschaft  aufgestellt- die anderen können einzeln weiter für Deutschland reiten, denn der Bundestrainer nominiert sie entsprechend ihrer Leistungen.