Responsive image

on air: 

Markus & Ina
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Rentner in Beelen in seiner Wohnung umgebracht

Ein Mordfall überschattet das Weihnachtsfest in Beelen. Am Vormittag des Heiligabend hatten Angehörige die Polizei über den Tod eines 71-jährigen Mannes informiert. "Als die Polizisten die Wohnung betraten, saß der Mann tot in seinem Rollstuhl", berichtete Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. Die sichtbaren Verletzungen des Verstorbenen deuteten auf ein Gewaltverbrechen hin. Eine Mordkommission übernahm die Ermittlungen. Am ersten Weihnachtsfeiertag wurde die Leiche des Beeleners obduziert. "Die Rechtsmediziner haben festgestellt, dass die Einwirkung stumpfer Gewalt, wie sie bei Schlägen gegen den Kopf entsteht, den Tod des 71 jährigen Mannes verursacht haben", so Botzenhardt. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen wurde der Rentner am Freitag vor Heilig Abend letztmalig lebend gesehen. "Die Mordkommission gehe deshalb jedem Hinweis nach, der sich auf Auffälligkeiten im Umfeld des Verstorbenen in der Zeit von Freitag bis Heiligabend bezieht, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von Polizei und Staatsanwaltschaft.