Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Revision im Holzklotzprozeß

Nach Urteilsverkündung im Holzklotzprozess von Oldenburg ist der Fall noch nicht abgeschlossen. Die Verteidigung des verurteilten 31jährigen hat wie angekündigt Revision eingelegt. Heute vor einer Woche war der Mann unter anderem wegen Mordes und dreifachen versuchten Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Gericht befand ihn schuldig, mit einem Holzklotz von einer Autobahnbrücke eine 33jährige Frau aus Telgte getötet zu haben. Die Verteidigung wartet nun auf die schriftliche Zustellung des Urteils. Danach hat sie einen Monat Zeit, um den Revisionsantrag schriftlich zu begründen.