Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Rot Weiss Ahlen: Sicherung des Vereins steht an erster Stelle

Der erste Dezember ist der Stichtag für die weitere Zukunft des Vereins Rot Weiss Ahlen. Das sagte der vorläufige Insolvenzverwalter Michael Mönig am Mittag bei einer Pressekonferenz. Bis dahin sei die finanzielle Absicherung des Vereins garantiert. Für Mönig bestehe jetzt die Hauptaufgabe darin, so schnell wie möglich weitere finanzielle Mittel aufzutreiben. Erst dann könne die endgültige Sicherung des Vereins geschafft werden. Mönig wird außerdem einen Antrag beim Deutschen Fußball-Bund stellen, um aus dem dort bestehenden Solidaritätsfonds maximal 250.000 Euro abzurufen. Diese Summe müsse aber mit Zinsen zurückgezahlt werden. Mönig wird nächste Woche zu Gesprächen nach Frankfurt fahren. Schuld an der Finanzlücke von rund 2,2 Millionen Euro seien weggebrochene Sponsorengelder.

Interviews hören Sie im Radio WAF-Sportcast-Spezial.