Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Ruhiger Rosenmontag mit 38 Polizei-Einsätzen

Der Rosenmontag im Kreis Warendorf verlief aus Sicht der Kreispolizei weitgehend friedlich. Insgesamt zählte die Leitstelle 38 Einsätze rund um den Karneval. In fast allen Fällen sorgten Betrunkene für Ärger. Vier Menschen mussten in Gewahrsam genommen werden. Drei Mal wurde Anzeige erstattet, weil Frauen unsittlich berührt wurden. Dazu kamen unter anderem noch sieben Platzverweise sowie zehn Strafanzeigen wegen Körperverletzung. Außerdem musste sich die Polizei wieder um betrunkene Jugendliche kümmern. Zwölf davon wurden in die Jugendschutzstellen in Liesborn, Beckum und Sendenhorst gebracht. Insgesamt blieb es aber ein ruhiger Rosenmontag. Dafür sorgte die erhöhte Polizei-Präsenz zusammen mit den Zugabsagen in Warendorf, Ahlen und Liesborn. Die durch die ausgefallenen Züge frei gewordenen Polizisten verstärkten ihre Kollegen in Sendenhorst und Beckum.