Responsive image

on air: 

Marvin Konrad
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Ruhmöller: "Schmutziger Wahlkampf"

Die Staatsanwaltschaft Münster ermittelt in einer Steuersache gegen den Ahlener Bürgermeister Benedikt Ruhmöller. Genau gehe es dabei um ein Grundstücksgeschäft zwischen der Stadt Ahlen und einem Landwirt, heißt es von der Staatsanwaltschaft.
Es geht rund sechseinhalb Hektar Land, die die Stadt für die Ortsumgehung Osttangente gekauft hat. Der Landwirt erhielt dafür andere Grundstücke im Tausch, der Rest wurde bezahlt. Bei diesen Zahlungen soll es Ungereimtheiten gegeben haben, die sich zu Lasten der Staatskasse auswirkten. Die Vorwürfe lauten also Steuerhinterziehung und Subventionsbetrug. Ruhmöller selbst spricht wörtlich von „widerwärtigem, schmutzigem Wahlkampf". SPD und Grüne hätten schon im Februar die Strafanzeige gegen ihn gestellt, ohne damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Jetzt - vier Wochen vor der Kommunalwahl - werde das Thema plötzlich gezielt und einseitig publiziert.