Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Schockemöhle kritisiert FN

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung- kurz FN-  mit Sitz in Warendorf soll Personal abbauen. Das wird vom Pferdefachmann Paul Schockemöhle verlangt. Mit dem eingesparten Geld sollten Beteiligungen an Toppferden gekauft werden. Weil zu viele Klasse-Pferde ins Ausland verkauft würden, hätte der deutsche Pferdesport seine Spitzenstellung eingebüßt, heißt es von dem Unternehmer aus Mühlen. Die These des dreimaligen Europameisters ist auch deshalb brisant, weil er selbst als Pferdehändler tätig ist und seinen Umsatz in diesem Bereich zu 95 Prozent im Ausland macht. FN-Generalsekretär Sönke Lauterbach kontert: „Selbst eine Massenentlassung bei der FN würde nicht für ein halbes Olympiapferd bei Herrn Schockemöhle reichen.“  In der Verbandszentrale in Warendorf sind bei der FN, dem DOKR und dem FN- Verlag insgesamt derzeit 160 Mitarbeiter beschäftigt.

Corona-Fälle im Kreis Warendorf steigen weiterhin
Im Kreis Warendorf liegt die Zahl der Corona-Infektionen heute bei 63. Das Kreisgesundheitsamt meldet von gestern auf heute vier Neuinfektionen und drei Gesundmeldungen.   Die meisten akuten...
Volle Schulbusse in Corona-Zeiten
Viele Schüler und Eltern bei uns im Kreis ärgern sich über überfüllte Schulbusse. Das ist auch in Sassenberg der Fall. Wir haben heute darüber berichtet. Eltern kreisweit melden sich bei uns...
Corona-Fall in Fritz-Winter-Gesamtschule in Ahlen
In einer weiteren Schule bei uns im Kreis ist ein Corona-Fall aufgetreten: Bei der Fritz-Winter-Gesamtschule in Ahlen ist eine Schülerin positiv auf Covid 19 getestet worden, teilte der Kreis am...
Deutsche Glasfaser: keine weiteren Ausfälle bei Reparaturarbeiten in Ostbevern
Vergangene Woche waren in Ostbevern bei vielen Privatpersonen und Firmen Internet und Telefon ausgefallen – eine Leitung war bei Bauarbeiten beschädigt worden. In dieser Woche laufen die restlichen...
Rohrnetzspülungen im Warendorfer Süden
Teile des Warendorfer Südens sind im Oktober immer mal wieder ohne Wasserversorgung. Darauf machen jetzt die Stadtwerke Warendorf aufmerksam. Grund dafür ist die routinemäßige Spülung des Rohrnetzes. ...
Grippeimpfung wird in diesem Jahr besonders empfohlen
Das Kreisgesundheitsamt rät jetzt im Herbst zur Grippeimpfung. Das gelte ganz besonders für Menschen, die zu einer Risikogruppe gehören, heißt es aus dem Kreishaus. Die Liste der Risikopatienten ist...