Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Schrecken der Hexenverfolgung

In Ahlen wird an die Opfer sogenannter Hexenprozess erinnert. Mit einer Veranstaltungsreihe wird  auf das Schicksal der vor fünf Jahrhunderten ermordeten Frauen und Männer aufmerksam gemacht – denn Hexen- und Zaubererverfolgungen gab es damals auch in Ahlen.

Damit setzt man in der Stadt einen Ratsbeschluss aus dem vergangenen Jahr um. Der hatte sich zum Ziel gesetzt, die Opfer zu rehabilitieren. Zwei Ausstellungen und verschiedene Vorträge zur Hexenverfolgung wird es in Ahlen ab November geben. Verantwortlich ist ein Arbeitskreis, bestehend aus Vertretern der evangelischen und katholischen Kirche sowie der Stadt Ahlen.

Mit der Reihe wird auch ein Bogen in die Gegenwart geschlagen. Denn ähnliche Phänomene gibt es auch heute, zum Beispiel im Internet. Die Experten wollen dem auf den Grund gehen. Sie fragen unter anderem danach, wo  Feindseligkeiten geschürt werden und wo gegen Minderheiten gehetzt wird. Eröffnet wird die Reihe zuHexenverfolgungen am 5. November im Heimathaus in Ahlen.

Bild: Sabrina Zimmermann