Responsive image

on air: 

Dennis Grollmann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Schulbus zur Entlastung in Drensteinfurt

Die aktuelle Betriebslage ist nach wie vor nicht zufriedenstellend. Eurobahn-Fahrgäste sind vom verminderten Platzangebot betroffen und Zugausfälle konnten nicht vermieden werden. Um den Service und das Angebot in Drensteinfurt zu stabilisieren, haben Bürgermeister Carsten Grawunder sowie Marcus Klugmann, Bereichsleiter KEOLIS Deutschland, gemeinsam einen zusätzlichen Schulbus auf den Fahrplan gerufen. Ab Montag wird dieser von Drensteinfurt bis zum Bahnhof Münster-Hiltrup mit zusätzlichem Halt in Rinkerode und Hiltrup Hallenbad eingesetzt. Der Bus startet montags bis freitags um 07:00 Uhr in Drensteinfurt und kommt um 07:43 Uhr in Münster-Hiltrup an. Die Zusatzhaltestelle „Hiltrup Hallenbad“ wird um 07:37 Uhr erreicht.

In der Pressemitteilung von KEOLIS zur RB89 heißt es:

„Wir entschuldigen uns bei unseren Fahrgästen und Partnern und bedauern die aktuelle Situation sehr. Unser Werkstatt-Team arbeitet unter Hochdruck und wir bewegen alle Hebel, um schnellstmöglich wieder ein zuverlässiger und stabiler Partner zu sein“, sagt Klugmann. Bürgermeister Carsten Grawunder hat schnell und unbürokratisch zum eurobahn-Betreiber Kontakt aufgenommen, um gemeinsam Lösungen und Verbesserungen zugunsten seiner Bürger und der eurobahn-Fahrgäste zu forcieren. „Wir nehmen die Sache auch vor dem Hintergrund möglicher Gefahren für die jüngeren Fahrgäste sehr ernst und haben sofort mit den Verantwortlichen bei der Eurobahn Kontakt aufgenommen und um unmittelbare Beseitigung der Missstände gebeten", so Bürgermeister Grawunder in einer ersten Stellungnahme. „Aus diesem Grund sind seitens des Fachbereiches 3 (Sicherheit und Ordnung) in den letzten Tagen auch Kontrollen auf den Bahnsteigen zu den Stoßzeiten durchgeführt worden. Ich bin sehr froh, dass die eurobahn schnell reagiert hat und ab der kommenden Woche mit zusätzlich eingesetzten Bussen zu einer ersten Entspannung der Situation beitragen wird.“

 

St. Franziskus-Hospital Ahlen schränkt Besuche ein
Das St. Franziskus-Hospital Ahlen reagiert jetzt auf die hohe 7-Tage-Inzidenzzahl in Ahlen. Besuche sind ab heute nur noch mit negativem Coronatest möglich, der nicht älter als 24 Stunden ist und in...
Kreis Warendorf gedenkt der Corona-Toten
Auch bei uns im Kreis Warendorf wird morgen der Todesopfer in der Corona-Pandemie gedacht. An Rathäusern und anderen öffentlichen Gebäuden gibt es Trauerbeflaggung– unter anderem auch in Sendenhorst...
Mehr als 54.100 Fahrzeuge fahren mit BE-Kennzeichen
Das BE-Autokennzeichen ist bei uns im Kreis auch weiterhin sehr beliebt – kreisweit sind mehr als 54.100 Fahrzeuge mit dem Kennzeichen zugelassen, die meisten davon in Ahlen, Beckum und Oelde, heißt...
Mobile Impfstelle in Beckum schließt
In der mobilem Impfstelle in Beckum sind bisher rund 1.200 Impfungen in 120 Stunden durchgeführt worden, das meldet die Stadt Beckum. Heute hat die Impfstelle zum letzten Mal geöffnet. Seit Mitte...
Polizei und Ordnungsamt: Keine Corona-Party in Ahlen!
Auch an diesem Wochenende wird die Kreispolizei konsequent eingreifen, wenn sich draußen Gruppen treffen. Im Fokus steht unter anderem eine Corona-Party in Ahlen, die offenbar in den Sozialen Medien...
Spatenstich auf dem Marktplatz in Beckum
Der symbolische erste Spatenstich für die Neugestaltung des Beckumer Marktplatzes ist getan. Am Mittag trafen sich dafür Bürgermeister Michael Gerdhenrich und der Geschäftsführer der Energieversorgung...