Responsive image

on air: 

Jenny Heimann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Schuldspruch wegen Totschlags

Ein inzwischen 29jähriger Mann aus Verl ist am Nachmittag wegen Totschlags verurteilt worden. Die Richter am Landgericht Bielefeld befanden ihn schuldig, an Heiligabend 2013 ein Geschwisterpaar in Gütersloh in deren Villa brutal erstochen zu haben. Der Mann aus Verl muß für 14 Jahre ins Gefängnis. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass er an Heiligabend 2013 in Gütersloh eine 74-Jährige Ärztin und ihren drei Jahre älteren Bruder getötet hat – mit je elf Messerstichen. Anschließend war in einem oberen Stockwerk eine Gasleitung aufgedreht worden, um mit einer Explosion die Spuren zu verwischen. Zu dieser Explosion kam es aber nicht. Der Verurteilte war mit den Opfern befreundet, sein Motiv blieb im Prozess im Unklaren. Er wurde aufgrund von Indizien verurteilt, er selbst hatte die Vorwürfe stets abgestritten.