Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Schweinetransporter verunglückt auf B 64

Zwischen Warendorf und Beelen ist am Mittag ein Lastzug mit rund 200 Schweinen verunglückt. Auf der Bundesstraße 64 war der Anhänger eines Schweinetransporters nach einem missglückten Bremsmanöver umgekippt. Menschen wurden nicht verletzt. Um kurz nach 12 Uhr war der 52-jährige Fahrer des Lastzuges aus den Niederlanden zu einem fleischverarbeitenden Betrieb in Rheda-Wiedenbrück unterwegs. In Höhe der Bauernschaft Vohren bremste ein vor ihm fahrender Wagen an einer Ampel, das bemerkte der Fahrer zu spät. Beim Ausweichmanöver stieß der Lastzug gegen die Ampelmasten, der Anhänger mit knapp 100 Schweinen kippte um. Etwa 30 von ihnen gerieten auf die Straße, 15 verendeten vor Ort oder mußten getötet werden. Der umgestürzte Anhänger wurde mit einem Kran wieder aufgerichtet. Der Sachschaden wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt. Die B 64 war für fast vier Stunden gesperrt.