Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Schwerpunktkontrolle auf der A1

Auf der Autobahn 1 bei Münster hat es in diesem Monat eine Schwerpunktkontrolle der Polizei gegeben. Drei Wochen lang wurden Fahrzeuge und Fahrer überprüft – und jetzt liegt die Bilanz vor. Fast 60.000 Fahrzeuge wurden in dieser Zeit zwischen Osnabrück-Hafen und  Hamm-Bockum angehalten. In über 3.200 Fällen waren die Fahrer zu schnell. Mehr als 900 hielten nicht den nötigen Sicherheitsabstand ein und fuhren zu dicht auf. Einige hatten das Handy am Ohr. Auch bei Lastwagen gab es einige Verstöße: Dazu gehörten die Missachtung der Lenk- und Ruhezeiten und eine unzureichend gesicherte Ladung. Ein paarmal waren LKW auch komplett überladen. Mit den Schwerpunktkontrollen will die Polizei die Autobahn sicherer machen und die Unfallzahlen senken.