Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Sendenhorsterin hat beim Küchenbrand richtig reagiert

Die Küche war schwarz verraucht und die Sicht gleich null – so sah es aus, als die Feuerwehr Sendenhorst am Mittag zu einem Küchenbrand zum Gregor-Mendel-Weg ausrückte. Beim Kochen war erhitztes Öl in einer Pfanne in Brand geraten. Die Bewohnerin hat sich mit ihren Kindern in Sicherheit gebracht. Zuvor versuchte sie, mit einer Decke den Brand zu löschen. Sie habe genau richtig reagiert, sagte uns Wehrführer Heinz Linnemann nach dem Einsatz. Wasser wäre fatal gewesen. Es wäre sozusagen zu einer Fett-Explosion gekommen. 22 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren mit 4 Fahrzeugen im Einsatz. Außerdem waren der Rettungsdienst und die Polizei vor Ort. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 10.000 Euro, so die Polizei.