Responsive image

on air: 

Marvin Konrad
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Sendenhorsterin ist schuldunfähig

Wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr mußte sich eine 30jährige Frau aus Sendenhorst vor dem Landgericht Münster verantworten. Gestern ist sie freigesprochen worden - wegen Schuldunfähigkeit. Überraschend kam das Urteil nicht. Die 30jährige Sendenhorsterin leidet unter einer psychischen Erkrankung. Sie wurde zwar freigesprochen, wird jetzt aber in einer Psychiatrie untergebracht - auf Bewährung. Das bedeutet, dass es für sie einige Auflagen gibt. Sie muss sich wegen ihrer Wahnvorstellung weiter medizinisch behandeln lassen. Außerdem lebt sie in einer Wohneinrichtung, in der sie Hilfe bekommt. Die Sendenhorsterin hatte im September 2016 ihren Bekannten mit dem Wagen verfolgt, ihn zunächst überholen wollen und dann von der Straße abgedrängt, sagte uns ein Gerichtssprecher.